Montag, 31. Dezember 2007

rätsel der woche..... [XXV]--reload

..... da im weihnachtstrubel das letzte wochenrätsel ein wenig untergegangen is', so möcht' ich's diese woche wiederholen um meinen geneigten lesern die chance zu geben die insgesamt zwei punkte, welche man sich mit dem lösen des rätsels sichern kann, auch zu gewinnen.....:


..... auch dieses mal etwas automobil-geschichtliches.....:




..... und hier die fragen.....:

  1. ..... das im bild gezeigte automobil is' ein nachfolge-modell eines in lizenzbau gebauten fahrzeugs, wie lauten marke & typenbezeichung des originals.....?
  2. ..... das original-fahrzeug hatte ein signifikantes korrosionsproblem, welches in gewisser auf den im bild gezeigten lizenzbau zurückgeführt werden konnte, was war der grund für die verstärkt auftretende korrosion am original.....?
(..... für jede richtige antwort vergebe ich einen ganzen punkt.....!)



..... bonne chance.....!

Donnerstag, 27. Dezember 2007

das war nun weihnachten '07.....

..... freuen wir uns auf weihnachten '08.....!


..... das is' ja auch bald schon wieder, und in diesem sinne.....:



..... *grin*.....

et spiritus Dei ferebatur super aquas..... [2/XXV]

..... und gottes geist schwebte über den wassern.....




..... 2.mose, kapitel 25.....:


1..... locutusque est Dominus ad Mosen dicens.....
2..... loquere filiis Israhel ut tollant mihi primitias ab omni homine qui offert ultroneus accipietis eas.....
3..... haec sunt autem quae accipere debetis aurum et argentum et aes.....
4..... hyacinthum et purpuram coccumque bis tinctum et byssum pilos caprarum.....
5..... et pelles arietum rubricatas pelles ianthinas et ligna setthim.....
6..... oleum ad luminaria concinnanda aromata in unguentum et thymiama boni odoris.....
7..... lapides onychinos et gemmas ad ornandum ephod ac rationale.....
8..... facientque mihi sanctuarium et habitabo in medio eorum.....
9..... iuxta omnem similitudinem tabernaculi quod ostendam tibi et omnium vasorum in cultum eius sicque facietis illud.....
10..... arcam de lignis setthim conpingite cuius longitudo habeat duos semis cubitos latitudo cubitum et dimidium altitudo cubitum similiter ac semissem.....
11..... et deaurabis eam auro mundissimo intus et foris faciesque supra coronam auream per circuitum.....
12..... et quattuor circulos aureos quos pones per quattuor arcae angulos duo circuli sint in latere uno et duo in altero.....
13..... facies quoque vectes de lignis setthim et operies eos auro.....
14..... inducesque per circulos qui sunt in arcae lateribus ut portetur in eis.....
15..... qui semper erunt in circulis nec umquam extrahentur ab eis.....
16..... ponesque in arcam testificationem quam dabo tibi.....
17..... facies et propitiatorium de auro mundissimo duos cubitos et dimidium tenebit longitudo eius cubitum ac semissem latitudo.....
18..... duos quoque cherubin aureos et productiles facies ex utraque parte oraculi.....
19..... cherub unus sit in latere uno et alter in altero.....
20..... utrumque latus propitiatorii tegant expandentes alas et operientes oraculum respiciantque se mutuo versis vultibus in propitiatorium quo operienda est arca.....
21..... in qua pones testimonium quod dabo tibi.....
22..... inde praecipiam et loquar ad te supra propitiatorio scilicet ac medio duorum cherubin qui erunt super arcam testimonii cuncta quae mandabo per te filiis Israhel.....
23..... facies et mensam de lignis setthim habentem duos cubitos longitudinis et in latitudine cubitum et in altitudine cubitum ac semissem.....
24..... et inaurabis eam auro purissimo faciesque illi labium aureum per circuitum.....
25..... et ipsi labio coronam interrasilem altam quattuor digitis et super illam alteram coronam aureolam.....
26..... quattuor quoque circulos aureos praeparabis et pones eos in quattuor angulis eiusdem mensae per singulos pedes.....
27..... subter coronam erunt circuli aurei ut mittantur vectes per eos et possit mensa portari.....
28..... ipsosque vectes facies de lignis setthim et circumdabis auro ad subvehendam mensam.....
29..... parabis et acetabula ac fialas turibula et cyatos in quibus offerenda sunt libamina ex auro purissimo.....
30..... et pones super mensam panes propositionis in conspectu meo semper.....
31..... facies et candelabrum ductile de auro mundissimo hastile eius et calamos scyphos et spherulas ac lilia ex ipso procedentia.....
32..... sex calami egredientur de lateribus tres ex uno latere et tres ex altero.....
33..... tres scyphi quasi in nucis modum per calamos singulos spherulaque simul et lilium et tres similiter scyphi instar nucis in calamo altero spherulaque et lilium hoc erit opus sex calamorum qui producendi sunt de hastili.....
34..... in ipso autem candelabro erunt quattuor scyphi in nucis modum spherulaeque per singulos et lilia.....
35..... spherula sub duobus calamis per tria loca qui simul sex fiunt procedentes de hastili uno.....
36..... et spherae igitur et calami ex ipso erunt universa ductilia de auro purissimo.....
37..... facies et lucernas septem et pones eas super candelabrum ut luceant ex adverso.....
38..... emunctoria quoque et ubi quae emuncta sunt extinguantur fient de auro purissimo.....
39..... omne pondus candelabri cum universis vasis suis habebit talentum auri mundissimi.....
40..... inspice et fac secundum exemplar quod tibi in monte monstratum est.....



Quelle: Bibleserver.com

Mittwoch, 26. Dezember 2007

kabelsalat & kaffee.....

..... die weihnachtsfeier für menschen auf der gasse des heilsarmee-korps st.gallen.....




..... bei welcher ich als helfer mittlerweile zum dritten mal beteiligt war.....



..... da ich das kleine mischpult im versammlungsaal der heilsarmee nun doch schon recht gut kenne, die kleinen macken und eigenheiten der anlage weiss und auch mit dem musiker, marcelB., auch schon an verschiedenen anlässen zusammengearbeitet hab', so oblag es mir den richtigen ton, das gute mischungsverhältnis zu finden.....





..... dieses jahr wurde marcelB. verstärkt durch einen hiphopper, der bei ein paar liedern live, ungeschnitten und voll fett die beatbox machte.....



..... einfach auf "play" klicken.....
..... sollte dein browser den hier eingebetteten mediaplayer nicht wiedergeben einfach auf den
textlink gleich über dem eingebetteten mediaplayer anklicken um die audio-datei herunterzuladen.....





..... dieses jahr wurde die heilsarmee verstärkt durch ein team aus dem ICF st.gallen, welche so aufmerksamm waren selbst meinen kaffeebescher nie leer werden zu lassen.....
*grin*




..... und wie's sich für eine ordentliche weihnachtsfeier gehört wurde natürlich auch aus der bibel gelesen, an weihnachten gehört es sich einfach dass man eine lesung aus dem evangelium nach lukas, kapitel 2, verse 1 bis und mit 20 hört, welche durch ruedi, dem offizier des heilsarmee-korps st.gallen gehalten wurde.....



..... einfach auf "play" klicken.....
..... sollte dein browser den hier eingebetteten mediaplayer nicht wiedergeben einfach auf den
textlink gleich über dem eingebetteten mediaplayer anklicken um die audio-datei herunterzuladen.....


..... ihr fragt euch vielleicht weshalb ich keine bilder der gäste, der besucher der weihnachtsfeier zeige.....?


..... dies deshalb, weil viele menschen auf der gasse es nicht mögen photographiert zu werden oder es nicht gerne haben, dass photos von ihnen veröffentlicht werden.....
..... diesem wunsch will ich hier rechnung tragen.....

..... alles in allem war's eine gelungene feier, und selbst ich durfte am schluss ein kleines geschenk in empfang nehmen.....
..... *grin*.....



..... die verwendeten lieder in diesem blog-post sind im übrigen mit der ausdrücklichen erlaubnis von marcelB. von mir von seiner noch aktuellen cd "es schneewiises Chleid" kopiert worden.....
..... im märz soll die neue scheibe kommen, wann und wo die erhältlich sein wird findet ihr dann

Montag, 24. Dezember 2007

und von wegen weihnachtsmann.....:

Man braucht nur einen Physiker,
um die Legende vom Weihnachtsmanns zu zerstören


  1. Keine bekannte Art von Rentieren kann fliegen. Zugleich geht man aber davon aus, dass es noch etwa 300.000 Spezies lebender Organismen gibt, die noch darauf warten, klassifiziert zu werden; und obwohl die meisten dieser Spezies Insekten oder Keime sind, schließt das nicht vollständig aus, dass es fliegende Rentiere gibt, die dann bisher nur der Weihnachtsmann kennen gelernt hätte.

  2. Auf der Erde gibt es knapp zwei Milliarden Kinder (gezählt werden Menschen unter 18). Da der Weihnachtsmann sich aber nicht um muslimische, hinduistische, jüdische und buddhistische Kinder zu kümmern scheint, reduziert dies sein Arbeitspensum auf 15% der Gesamtsumme - also 378 Millionen Kinder, wenn man dem amerikanischen Population Reference Bureau glauben darf. Bei einer statistisch durchschnittlichen Anzahl von 3,5 Kindern pro Haushalt macht das 91,8 Millionen Haushalte. Wir wollen für die weiteren Berechnungen einmal annehmen, dass in jedem Haus zumindest ein braves Kind zu finden ist und dass der Weihnachtsmann eigentlich jedem Kind etwas schenkt, auch wenn es nicht das ganze Jahr über brav gewesen ist.

  3. Der Weihnachtsmann hat zu Weihnachten 31 Stunden Zeit für seine Arbeit, dank der verschiedenen Zeitzonen und der Erdrotation, wobei wir einfach einmal unterstellen wollen, dass er von Osten nach Westen reist; zumindest erscheint dies logisch. Davon ausgehend muss der Weihnachtsmann 822,6 Häuser pro Sekunde besuchen. Dadurch erhalten wir nun wiederum die Angabe, dass der Weihnachtsmann etwas mehr als ein Eintausendstel Sekunden Zeit hat, um in einem christlichen Haushalt mit einem braven Kind anzuhalten, von seinem Schlitten abzusteigen, durch Schornstein ins Haus zu klettern, die Socken oder Stiefel zu füllen, die Geschenke unter den Weihnachtsbaum zu legen, alle Speisen aufzuessen, die für ihn hinterlassen wurden, wieder durch den Kamin ins Freie zu klettern, auf dem Schlitten aufzusitzen und zum nächsten Haus zu reisen. Gehen wir davon aus, dass alle zu besuchenden 91,8 Millionen Haushalte gleich weit voneinander entfernt sind (was - wie wir wissen - natürlich falsch ist; aber wir wollen es für diese Rechnung einfach einmal annehmen), und legen die durchschnittliche Entfernung auf knapp 1,25 Kilometer fest (auf die Fläche der besuchten Länder angerechnet), so ergibt sich eine Reisestrecke von rund 120 Millionen Kilometer, wobei wir mal Zwischenstopps für gewisse Geschäfte außer acht lassen wollen, die jeder von uns in 31 Stunden wenigstens einmal erledigen muss. Das bedeutet nun wiederum, dass sich der Schlitten des Weihnachtsmannes mit 1.046 Kilometer pro Sekunde fortbewegt, was etwa der 3.000fachen Geschwindigkeit des Schalls entspricht. Nur zum Vergleich: das schnellste von Menschen gebaute Fortbewegungsmittel, die Ulysses Raumsonde, bewegt sich mit der winzigen Geschwindigkeit von 44 Kilometern in der Sekunde voran. Ein normales Rentier kann - maximal - 25 Kilometer pro Stunde laufen.

  4. Das Gesamtgewicht des Schlittens ist ein weiteres interessantes Element in unserer Betrachtung. Gehen wir davon aus, dass jedes Kind nicht mehr bekommt als ein durchschnittliches Lego-Bauset von etwa 900 Gramm Gewicht, so muss der Schlitten etwa 340.200 Tonnen Belastung aushalten, nicht eingerechnet den Weihnachtsmann selbst, der ja immer wieder als stark übergewichtig beschrieben wird - wie soll er auch anders, berücksichtigt man die vielen Süßigkeiten, die er unterwegs essen muss. Auf dem Land kann ein normales Rentier nicht mehr als 135 Kilogramm ziehen. Selbst wenn wir unterstellen, dass ein „fliegendes Rentier" (siehe Punkt 1) das zehnfache der herkömmlichen Belastung aushielte, könnten diese Arbeit nicht acht oder neun Tiere verrichten. Wir bräuchten so in etwa 252.000 fliegende Rentiere. Das erhöht aber das Gesamtgewicht (das Eigengewicht des Schlittens selbst nicht mit eingerechnet) auf rund 374.220 Tonnen. Wieder zum Vergleich: das ist mehr als viermal das Gewicht des Luxusliners „Queen Elizabeth".

  5. Bewegen sich 374.220 Tonnen mit einer Geschwindigkeit von 1.046 Kilometern pro Sekunde, so erzeug dies einen enormen Luftwiderstand. Dieser würde die Rentiere auf die gleiche Art und Weise aufheizen, wie dies bei einem Raumschiff geschieht, das wieder in die Erdatmosphäre eintritt. Das erste Rentierpaar am Schlitten absorbierte jeweils etwa 14,3 Quintillionen Joule Energie pro Sekunde. Innerhalb kürzester Zeit würden sie in Flammen aufgehen und auf der Stelle explodieren, das nachfolgende Tierpaar der gleichen Belastung aussetzend und einen ohrenbetäubenden Überschallknall zurücklassend. Das gesamte Rentier-Gespann wäre innerhalb 4,26 Eintausendstel Sekunden verdampft. Währenddessen wäre der Weihnachtsmann Zentrifugalkräften ausgesetzt, die rund 17.500 Mal höher wären als die normale Erdanziehungskraft. Ein 135 Kilogramm schwerer Weihnachtsmann (was lächerlich dünn wäre) würde mit einer Kraft von ca. 1.957.290 Kilogramm auf den Boden seines Schlittens gedrückt werden.


Als Ergebnis kann man sagen:
Sollte der Weihnachtsmann jemals am
Weihnachtsabend Geschenke verteilt haben,
ist er nun tot.

rätsel der woche..... [XXV]

..... auch dieses mal etwas automobil-geschichtliches.....:




..... und hier die fragen.....:

  1. ..... das im bild gezeigte automobil is' ein nachfolge-modell eines in lizenzbau gebauten fahrzeugs, wie lauten marke & typenbezeichung des originals.....?
  2. ..... das original-fahrzeug hatte ein signifikantes korrosionsproblem, welches in gewisser auf den im bild gezeigten lizenzbau zurückgeführt werden konnte, was war der grund für die verstärkt auftretende korrosion am original.....?

(..... für jede richtige antwort vergebe ich einen ganzen punkt.....!)



..... bonne chance.....!

Freitag, 21. Dezember 2007

willkommen in glen mess.....



..... gefunden bei tom's tam tam [http://weblo.ch.myminicity.com]
und rouge [http://rougetown.myminicity.com], aber auch theSwiss hat inzwischen sein eigenes städtchen eröffnet [http://swissikon.myminicity.com].....

..... ich hab' soweit zugewartet mit der bekanntgabe der gründung von glen mess [http://glen-mess.myminicity.com], weil ich erst ein minimales touristisches angebot sicherstellen wollte..... *grin*
..... glen mess liegt im südwesten irlands, und für jene gegend gilt, dass sobald drei häuser beieinander stehen eines davon sicher ein pub is'.....
..... und in irischen pubs auf dem lande is' immer was los, somit können touristen ein amüsement finden und sind zudem auch mit allem nötigen für das leibliche wohl versorgt.....


..... besucht glen mess.....


..... denn jeder besucher hinterlässt etwas in glen mess, das städtchen wächst und gedeiht und bald is' dann auch eine kirche im dorf, wie's sich für ein anständiges irisches kaff gehört.....



..... *grin*.....

haben meine katzen internet.....?



..... oder wie sonst kamen ihre bilder dorthin.....

www.two-red-cats.ch.vu


..... miau.....!

Donnerstag, 20. Dezember 2007

für Migo.....

..... zwei weitere jodlerchens.....:


video
video


..... wie bei diesem blog-post weiss ich auch bei diesen zwei filmchen nimmer so genau wo ich sie geklaut hab'.....
..... aber vermutlich am gleichen ort, nämlich bei cartoonland.de.....


..... viel vergnügen.....

et spiritus Dei ferebatur super aquas..... [2/XXIV]

..... und gottes geist schwebte über den wassern.....




..... 2.mose, kapitel 24.....:


1..... Mosi quoque dixit ascende ad Dominum tu et Aaron Nadab et Abiu et septuaginta senes ex Israhel et adorabitis procul.....
2..... solusque Moses ascendet ad Dominum et illi non adpropinquabunt nec populus ascendet cum eo.....
3..... venit ergo Moses et narravit plebi omnia verba Domini atque iudicia responditque cunctus populus una voce omnia verba Domini quae locutus est faciemus.....
4..... scripsit autem Moses universos sermones Domini et mane consurgens aedificavit altare ad radices montis et duodecim titulos per duodecim tribus Israhel.....
5..... misitque iuvenes de filiis Israhel et obtulerunt holocausta immolaveruntque victimas pacificas Domino vitulos.....
6..... tulit itaque Moses dimidiam partem sanguinis et misit in crateras partem autem residuam fudit super altare.....
7..... adsumensque volumen foederis legit audiente populo qui dixerunt omnia quae locutus est Dominus faciemus et erimus oboedientes.....
8..... ille vero sumptum sanguinem respersit in populum et ait hic est sanguis foederis quod pepigit Dominus vobiscum super cunctis sermonibus his.....
9..... ascenderuntque Moses et Aaron Nadab et Abiu et septuaginta de senioribus Israhel.....
10..... et viderunt Deum Israhel sub pedibus eius quasi opus lapidis sapphirini et quasi caelum cum serenum est.....
11..... nec super eos qui procul recesserant de filiis Israhel misit manum suam videruntque Deum et comederunt ac biberunt.....
12..... dixit autem Dominus ad Mosen ascende ad me in montem et esto ibi daboque tibi tabulas lapideas et legem ac mandata quae scripsi ut doceas eos.....
13..... surrexerunt Moses et Iosue minister eius ascendensque Moses in montem Dei.....
14..... senioribus ait expectate hic donec revertamur ad vos habetis Aaron et Hur vobiscum si quid natum fuerit quaestionis referetis ad eos.....
15..... cumque ascendisset Moses operuit nubes montem.....
16..... et habitavit gloria Domini super Sinai tegens illum nube sex diebus septimo autem die vocavit eum de medio caliginis.....
17..... erat autem species gloriae Domini quasi ignis ardens super verticem montis in conspectu filiorum Israhel.....
18..... ingressusque Moses medium nebulae ascendit in montem et fuit ibi quadraginta diebus et quadraginta noctibus.....



Quelle: Bibleserver.com

Mittwoch, 19. Dezember 2007

ich find' den einfach lustich.....

..... ihr auch.....?

video


..... okay, ich geb's ja schon zu, den hab' ich ja auch nur geklaut, weiss aber nich' mehr wo, bei cartoonland.de könnt's gewesen sein.....
..... ich wollt' ja auch nur die funktion des video-uploads hier bei blogger.com testen.....


..... hab' noch zwei weitere in petto, soll ich.....?

Dienstag, 18. Dezember 2007

vier antworten, die die welt ned braucht.....

Monsieur Fischer hat mir einen prügel an den kopf geschmissen.....

..... nachdem ich mich wieder gesammelt und den stock vom boden aufgehoben hab', möcht' ich nun die auf dem knebel eingeritzten fragen beantworten.....:
  1. .....4 jobs, die du in deinem leben schon hattest.....:
    • ..... MTRA.....
      (..... medizinisch-technischer radiologie-assistent.....)
    • ..... LKW- & lieferwagen-fahrer.....
    • ..... aussendienstler bei gefrorenen dingen.....
    • ..... call-center-agent.....
      (..... ich war jung und brauchte das geld..... *grin*)
  2. ..... 4 filme, die du immer wieder anschauen kannst.....:
    • ..... fräulein smillas gespür für schnee.....
    • ..... die wunderbare welt der amelie.....
    • ..... les miserables.....
    • ..... philadephia.....
  3. ..... 4 schweizer orte, an denen du gewohnt hast.....:
    • ..... balterswil/TG.....
    • ..... frauenfeld/TG.....
    • ..... zürich/ZH.....
      (..... in der nähe vom triemli.....)
    • ..... st.gallen.....
      (..... an mittlerweile 4 verschiedenen adressen.....)
  4. ..... 4 tv-serien, die du gerne siehst.....:
    • ..... CSI.....
      (..... alle.....)
    • ..... boston legal.....
    • ..... criminal intent.....
    • ..... dr.house.....
  5. ..... 4 plätze, in denen du im urlaub warst.....:
    • ..... hier.....
    • ..... dort.....
    • ..... anderswo.....
    • ..... nebenan.....
  6. ..... 4 webseiten, die du täglich besuchst.....:
  7. ..... 4 lieblingsessen.....:
    • ..... wurst-käse-salat mit viel zwiebel.....
    • ..... selbstgemachte gemüsesuppe.....
    • ..... sauerkraut, mit speck.....
    • ..... rancher's pie.....
      (..... is' wie shepherd's pie, nur nimmt man anstelle von schaf halt rind.....)
  8. ..... 4 plätze wo du gerne im augenblick sein möchtest.....:
    • ..... hier.....
    • ..... dort.....
    • ..... anderswo.....
    • ..... nebenan.....
  9. ..... 4 blogger, denen du das stöckchen weitergibst.....:

Montag, 17. Dezember 2007

rätsel der woche..... [XXIV]

..... dieses mal etwas automobil-geschichtliches.....:

wochenrätsel-XXIV

..... und hier die fragen.....:

  1. ..... wie lautet der name (marke & typenbezeichung) dieses fahrzeugs.....?
  2. ..... in welcher stückzahl wurde dieses auto während der ganzen produktion gebaut.....?

(..... für jede richtige antwort vergebe ich einen halben punkt.....!)



..... bonne chance.....!

Sonntag, 16. Dezember 2007

für alle, die weihnachten beschissen finden.....

..... hab' ich hier ein kleines filmchen.....:

video
..... wer sich's runterladen will, der klicke HIER.....

Samstag, 15. Dezember 2007

wo sich das christkindgesäusel nicht lohnt.....

..... einfach auf "play" klicken.....
..... sollte dein browser den hier
eingebetteten mediaplayer
nicht wiedergeben einfach
auf den textlink gleich
über dem eingebetteten mediaplayer
anklicken um die audio-datei
herunterzuladen.....




..... es ist wieder so weit, es weihnachtet sehr.....
..... die dekorateure arbeiten schwer.....
..... und grosse kinderaugen gaffen.....
..... verzückt auf die neuesten spielzeugwaffen.....

..... die stadt ist belagert von weihnachtsmännern.....
..... vorsorglich gereinigt von punkern und pennern.....
..... im letzten waschgang weichgespült.....
..... dass auch jeder die reinheit der liebe erfühlt.....

..... und weiche flocken aus künstlichem schnee.....
..... umsäuseln verträumt dein portemonnaie.....

..... und draussen, wo wirklich die kälte wohnt.....
..... wo sich das christkindgesäusel nicht lohnt.....
..... drunten in den asylen und heimen.....
..... beginnt wieder das alljährliche schleimen.....

..... ja, da warten sie dann, die alten armen.....
..... auf das behördliche weihnachtserbarmen.....
..... und obwohl sie eigentlich gar nichts mehr glauben.....
..... haben sie immer noch leuchtende augen.....

..... und weisse, gepflegte politikerhände.....
..... beschwören betörend das baldige ende.....
..... einer not, die schon lang nicht mehr nötig ist.....
..... doch die beim fortgeh'n schon wieder jeder vergisst.....

..... und wie nebenbei wird dann noch angetragen.....
..... am wahltag das richtige kreuzchen zu schlagen.....
..... damit die wirklich grossen weihnachtsgaben.....
..... bei denen bleiben, die sie schon immer haben.....

..... und eisige flocken aus russigem schnee.....
..... brennen weiter löcher ins portemonnaie.....

..... und sie warten und warten, die alten und armen.....
..... auf wirkliche hilfe, auf echtes erbarmen.....
..... und obwohl sie eigentlich gar nichts mehr glauben.....
..... haben sie immer noch leuchtende augen.....

..... es ist wieder so weit, es weihnachtet sehr.....
..... und wir tragen an unseren geschenken so schwer.....
..... und wir sind ja so jung und so irre gut drauf.....
..... und helfen schon mal jemand vom boden auf.....

..... und das muss doch genügen, wir zahlen ja steuern.....
..... und wählen doch männer, die stets was beteuern.....
..... und während wir denen alles glauben.....
..... schleicht sich der glanz aus unseren augen.....

..... und es bläht sich und füllt sich das portemonnaie.....
..... und in die taschen der ärmsten rieselt der schnee.....


..... musik & text.....:
..... konstantin wecker.....

Donnerstag, 13. Dezember 2007

le roi est mort.....

..... es lebe frau bundesrat.....


..... entgegen meiner sonstigen zurückhaltung bezüglich politischer äusserungen in meinem blog bin ich nun durch die ereignisse der letzten tage doch zu der einsicht gelangt, dass die welt, die blogosphere und auch mein blog es aushalten, wenn ich doch ab und an meine politischen an- und einsichten hier verbreite.....
..... wozu is' denn sonst ein blog gut..... *grin*


..... gestern, am 12.dezember 2007 hat die vereinigte bundesversammlung die bundesräte für die legislaturperiode 2007 bis 2011 gewählt.....
..... alle bisherigen, moritz leuenberger (der im übrigen auch bloggt), sp, micheline calmy-rey, sp, pascal couchepin, fdp, hans-rudolf merz, fdp, doris leuthard, cvp, und samuel schmid, svp, wurden wieder gewählt und im amt bestätigt und dies mit sehr guten wahlresultaten.....
..... christoph blocher, svp, wurde jedoch nicht mehr gewählt, respektive abgewählt, da die vereinigte bundesversammlung an seiner stelle eveline widmer-schlumpf, svp, gewählt hat.....
..... frau widmer-schlumpf hat am wahlabend noch eine nacht bedenkfrist eingefordert, um zu bedenken ob sie die wahl annehmen solle, was sie dann am morgen 13.dezember 2007, anlässlich der zweiten sitzung der vereinigten bundesversammlung tat und auch gleich vereidigt wurde, die anderen, bisherigen und wiedergewählten bundesräte wurden schon am vortag vereidigt.....

..... soweit die nackten fakten.....

..... im vorfeld dieser bundesratswahlen gab es einige wortmeldungen, vor allem aus kreisen der svp, die sich für eine wiederwahl von christoph blocher aussprachen, innerhalb der svp wurden parolen ausgegeben, dass jedes andere svp-mitglied, welches eine bundesratswahl annimmt aus der fraktion ausgeschlossen würde, sofern christoph blocher nicht mehr gewählt würde, ebenso wurden wortmeldungen laut, dass die svp in die opposition gehen würde, wenn christoph blocher nicht mehr wiedergewählt sei.....

..... in der svp herrschen verschiedene strömungen, die berner, wie auch die bündner kantonalpartei fahren einen liberaleren kurs, aber dennoch wirtschaftsfreundlich, die zürcher, aargauer und sanktgaller kantonalparteien eher einen law & order, rechtsstaatlichen kurs, der gesamt-schweizerische kurs der svp wurde sehr stark durch die zürcher kantonalpartei bestimmt
..... so war die partei schon vor den bundesratswahlen in sich nicht homogen, jetzt nach den bundesratswahlen kann sich dies zum knackpunkt für die partei erweisen, es droht dass die partei zerrissen wird.....
..... denn nach der nichtwahl blochers, respektive mit annahme der wahl durch widmer-schlumpf wurde der bisherige und bestätigte bundesrat samuel schmid aus der fraktion ausgeschlossen, er, wie auch die neu gewählte bundesrätin eveline widmer-schlumpf haben keinen rückhalt mehr in ihrer partei-fraktion im bundeshaus, zumindest was den blocher-nahen teil der fraktion betrifft.....
..... bei parlamentariern ihrer kantonalparteien werden die beiden wohl rückhalt finden, was aber zu einem zerwürfnis der svp-fraktion führen dürfte.....
..... ebenso scheinen die liberaleren kantonalparteien nicht interessiert in die opposition gehen zu wollen, wie dies nun der blocher-nahe teil der svp will.....

..... doch was bedeutet opposition in der schweizer politik.....?

..... meiner ansicht nach wird diese "drohung", ausser dem zerreissen der svp, welche s ich für immer wahrscheinlicher halte, vorerst keine konsequenzen haben, der politische prozess kommt vielleicht ein wenig in's stolpern und wird verlangsamt.....
..... denn das schweizer politgebahren kennt die opposition, wie sie in anderen ländern bekannt is', nicht und es is' auch kaum möglich in jener art hier zu agieren.....
..... die einzigen mittel, die einer möglichen opposition bleiben, sind das referendum und die (volks-)initative.....
..... geht also die svp in die opposition, so kann sie zwar das parlament mit referenden und initativen zupflastern, was aber schlussendlich nur dazu führt, dass der politische prozess ein wenig gehemmt wird, dass vorlagen nur mehr länger brauchen um vom parlament ratifiziert zu werden, ein umstand, welchen die svp schon immer angekreidet hat, dass nämlich die entscheidungsfindung in der schweizer politik zu langsam sei.....

..... mit einer svp in der opposition wird der entscheidungsfindungsprozess nur noch mehr verlangsamt, und somit führt sich die svp selbst ad absurdum.....

et spiritus Dei ferebatur super aquas..... [2/XXIII]

..... und gottes geist schwebte über den wassern.....




..... 2.mose, kapitel 23.....:


1..... non suscipies vocem mendacii nec iunges manum tuam ut pro impio dicas falsum testimonium.....
2..... non sequeris turbam ad faciendum malum nec in iudicio plurimorum adquiesces sententiae ut a vero devies.....
3..... pauperis quoque non misereberis in negotio.....
4..... si occurreris bovi inimici tui aut asino erranti reduc ad eum.....
5..... si videris asinum odientis te iacere sub onere non pertransibis sed sublevabis cum eo.....
6..... non declinabis in iudicio pauperis.....
7..... mendacium fugies insontem et iustum non occides quia aversor impium.....
8..... nec accipias munera quae excaecant etiam prudentes et subvertunt verba iustorum.....
9..... peregrino molestus non eris scitis enim advenarum animas quia et ipsi peregrini fuistis in terra Aegypti.....
10..... sex annis seminabis terram tuam et congregabis fruges eius.....
11..... anno autem septimo dimittes eam et requiescere facies ut comedant pauperes populi tui et quicquid reliqui fuerit edant bestiae agri ita facies in vinea et in oliveto tuo.....
12..... sex diebus operaberis septima die cessabis ut requiescat bos et asinus tuus et refrigeretur filius ancillae tuae et advena.....
13..... omnia quae dixi vobis custodite et per nomen externorum deorum non iurabitis neque audietur ex ore vestro.....
14..... tribus vicibus per singulos annos mihi festa celebrabitis.....
15..... sollemnitatem azymorum custodies septem diebus comedes azyma sicut praecepi tibi tempore mensis novorum quando egressus es de Aegypto non apparebis in conspectu meo vacuus.....
16..... et sollemnitatem messis primitivorum operis tui quaecumque serueris in agro sollemnitatem quoque in exitu anni quando congregaveris omnes fruges tuas de agro.....
17..... ter in anno apparebit omne masculinum tuum coram Domino Deo.....
18..... non immolabis super fermento sanguinem victimae meae nec remanebit adeps sollemnitatis meae usque mane.....
19..... primitias frugum terrae tuae deferes in domum Domini Dei tui nec coques hedum in lacte matris suae.....
20..... ecce ego mittam angelum meum qui praecedat te et custodiat in via et introducat ad locum quem paravi.....
21..... observa eum et audi vocem eius nec contemnendum putes quia non dimittet cum peccaveritis et est nomen meum in illo.....
22..... quod si audieris vocem eius et feceris omnia quae loquor inimicus ero inimicis tuis et adfligam adfligentes te.....
23..... praecedetque te angelus meus et introducet te ad Amorreum et Hettheum et Ferezeum Chananeumque et Eveum et Iebuseum quos ego contribo.....
24..... non adorabis deos eorum nec coles eos non facies opera eorum sed destrues eos et confringes statuas eorum.....
25..... servietisque Domino Deo vestro ut benedicam panibus tuis et aquis et auferam infirmitatem de medio tui.....
26..... non erit infecunda nec sterilis in terra tua numerum dierum tuorum implebo.....
27..... terrorem meum mittam in praecursum tuum et occidam omnem populum ad quem ingredieris cunctorumque inimicorum tuorum coram te terga vertam.....
28..... emittens crabrones prius qui fugabunt Eveum et Chananeum et Hettheum antequam introeas.....
29..... non eiciam eos a facie tua anno uno ne terra in solitudinem redigatur et crescant contra te bestiae.....
30..... paulatim expellam eos de conspectu tuo donec augearis et possideas terram.....
31..... ponam autem terminos tuos a mari Rubro usque ad mare Palestinorum et a deserto usque ad Fluvium tradam manibus vestris habitatores terrae et eiciam eos de conspectu vestro.....
32..... non inibis cum eis foedus nec cum diis eorum.....
33..... non habitent in terra tua ne forte peccare te faciant in me si servieris diis eorum quod tibi certo erit in scandalum.....



Quelle: Bibleserver.com

Montag, 10. Dezember 2007

just go ahead, go away.....

blog-parade zollgeschichten


..... falki hat dazu aufgefordert erlebnisse mit dem zoll oder zöllner niederzuschreiben, diesem aufruf folgte ich gerne, nun ist diese blogparade beendet.....:


zusammenfassung blog-parade zollgeschichten:

rätsel der woche..... [XXIII]

..... in ergänzung und als tipp zum letzten wochenrätsel.....:

wochenrätsel-XXIII

..... und hier die fragen.....:

  1. ..... wie lautet der name (marke & typenbezeichung) dieses fahrzeugs.....?
  2. ..... von wann bis wann wurde dieses auto gebaut.....?

(..... für jede richtige antwort vergebe ich einen halben punkt.....!)


..... das oben abgebildete fahrzeug war das vorgänger-modell zum gesuchten fahrzeug des letzten wochenrätsels.....
..... die werkhallen werden auch heute noch genutzt, unter anderem auch für lizenzfertigungen für andere automobilhersteller, wie zum beispiel ab dem jahr 2002 mercedes mit der E-, sowie der ML-klasse und ab dem jahr 2003 opel mit den modellen astra, vectra und corsa.....



..... bonne chance.....!

Sonntag, 9. Dezember 2007

Chaoten und Werden


..... dies ist ein gast-beitrag von Yoda, den er anlässlich seiner 500-Tage-Wordpress-BlogTour für mich verfasst hat.....



Schon Albert Einstein soll gesagt haben: „Nichts kann existieren ohne Ordnung - nichts kann entstehen ohne Chaos.“ So gesehen braucht jedes Ding, das sich manifestieren will, zunächst ein Chaos, um sich überhaupt herausbilden zu können. Wir versuchen in unserer modernen Gesellschaft und Wirtschaft genau das Gegenteil, weil uns das Chaos vielleicht Unsicherheit oder Angst hervorbringen mag. Wir wollen kein Chaos; alles soll fein säuberlich nach einem Plan ablaufen, nichts darf unbeabsichtigt geschehen und soll sich innerhalb der Planken unseres Intellekts bewegen. Ist etwas nicht planbar, ist es nicht ausführbar. Soweit sind wir mittlerweile.

Dabei könnten wir unser Leben um sehr Vieles bereichern, wenn wir in den richtigen Momenten das Chaos zulassen würden. Das Entscheidende daran ist allerdings, dass das Wählen des richtigen Momentes eben genau das Chaos wiederum ausschliesst. Deswegen dürften wir viel gewinnen, wenn wir etwas mehr - nicht viel, bloss ein klein wenig - auf unseren Bauch, auf unser Herz und auf das, was in uns schlummert und über einen unermesslichen Erfahrungsschatz verfügt, hören würden. Und wollen wir jene Stimme hören, setzt das eben Chaos voraus.

Auf wikipedia konnte ich folgende Passage zum Thema Chaos finden:

„In der Theogonie des griechischen Dichters Hesiod (ca. 700 v. Chr.) ist das Chaos der Urzustand der Welt: „Wahrlich, zuerst entstand das Chaos und später die Erde...“ (Vers 116). Das Chaos besitzt in diesem Mythos Ähnlichkeit mit dem Nichts und der Leere.“

Das Chaos dürfen wir also mit dem Nichts, der Leere verbinden, also dem Zustand, der dem Sein am nächsten kommt. Denn in jenem Zustand, in dem wir nach nichts verlangen, einfach sein können und keine Begehren mehr nacheifern, haben wir den direkten Zugriff auf jene Ressourcen, die uns einst mitgegeben wurden in die Welt der Trennung. So meine ich, dass im Chaos sich die Spontanität und Kreativität in den höchsten Formen manifestieren können.

Wollen wir, dass etwas wird, so dürfen wir mit Sicherheit auf unsere Ressourcen vertrauen und in einer ersten Phase einfach mal das Chaos rennen lassen. Brainstorming nennen das moderne Menschen. Aber auch dort versucht man bereits, eine Ordnung in den Gehirnsturm zu bringen, was dem Chaos einen Abbruch verlangt. Könnten wir doch bloss ein bisschen mehr loslassen, einfach mal etwas so lassen, wir es laufen will. Wir haben auch so noch eine riesige Halde an Möglichkeiten, unsere Pseudopläne auszuprobieren und unsere Egos damit zu befriedigen.

Deswegen spreche ich mich für das Sein des Chaos aus und wünsche mir, dass ich es öfters leben lassen kann. Es behindert nicht, es setzt nichts ausser Kraft, es bietet nur ein bisschen Freiheit, von der wir ohnehin keine mehr haben. Darum meine ich, dass Chaoten eine Bereicherung für unsere Gesellschaft sind. Man mag sie als Narren bezeichnen, aber in Wirklichkeit sind sie die Substanz der Entwicklung. Möge er sich noch lange im Chaos bewegen und Werdendes werden lassen; unser in der wunderschönen Ostschweiz lebender Kopfchaos!

Samstag, 8. Dezember 2007

verdunkelungsgefahr im umweltschutz.....

..... oder löschen viele heut' abend das licht, nur um ned zu sehen
wie schlecht's der umwelt geht.....?

..... es geistert ma' wieder eine aktion durch bloggershausen, man is' aufgerufen heut' abend um acht uhr, für digitale zeitgenossen is' dies gleichbedeutend wie 20:00 uhr, das licht für fünf minuten auszumachen.....
..... solche die vom umweltschutz schon schwerer befallen sind dürfen auch gerne sämtlichen anderen elektrischen geräte während dieser zeit vom netz nehmen.....

..... ich selbst war und bin mir ned so recht schlüssig über diese aktion.....

..... sicherlich, in der heutigen zeit gehört es einfach zum guten ton die umwelt zu schützen und die ressourcen, vor allem die natürlichen, zu schonen.....

..... doch schont und schützt man damit auch die ressource mensch.....?

..... wie gesagt, ich war und bin mir ned schlüssig, ob ich bei diesem reigen mittanzen sollte.....
..... und nun haben die umstände für mich entschieden.....
..... da ich heut' abend abwesend bin, also ned in meiner wohnung, so wird es bei mir zuhaus' dunkel bleiben.....

..... was einer unfreiwilligen teilnahme gleichkommt.....

..... die (meisten) elektrischen geräte werden dann bei mir vom netz getrennt sein, irgends so ein kluges köpfchen hat ma' steckerleisten erfunden, die mit einem schalter versehen sind, und da ich solche nutze, und auch bei nichtgebrauch der entsprechenden geräte jeweils den schalter umlege, was ich auch konsequent immer kontrolliere bevor ich meine wohnung verlass', so ergibt sich dies von selbst.....
..... nur zwei geräte in meinem haushalt werden dauerhaft mit elektrizität versorgt, dies sind mein altertümlicher radiowecker und der kühlschrank, und unter uns pfarrerstöchtern, die schalt' ich auch nie aus, ausser ich will verschlafen weil nur mehr laues oder warmes bier im hause is'.....


..... na denn prost.....!
..... und der letzte lösche das licht.....

Donnerstag, 6. Dezember 2007

der alte mann und der jutesack.....


..... dies ist mein beitrag zum advents-bloggen, dem etwas anderen advents-kalender von monsieurfischer.ch.....
..... der text wird dort am 08.dezember 2007 erscheinen.....



..... november.....
..... hundewetter.....
..... kalt.....
..... nass.....
..... nebel......
..... ein einsamer mann, alt, ohne mantel, ohne socken, nur ein paar durchgelatschte schuhe an den füssen.....
..... seit tagen ungewaschen, der bart wild, ungepflegt, seit wochen die gleiche hose, der gleiche pullover.....
..... neben sich auf der bank ein ausgeleierter jutesack.....

..... so sass er auf der bank bei der bushaltestelle.....
..... er wusste nicht wohin, wartete auch nicht auf den bus.....
..... er sass einfach nur da.....

..... starrte auf den boden zwischen seinen schuhen.....
..... um ihn herum das leben, kinder auf dem weg zur schule, johlend und spielend, erwachsene auf dem weg zur arbeit, hetzend und hoffend den bus noch zu erwischen um doch noch rechtzeitig dort zu sein, doch er sass nur da und starrte auf den boden.....

..... seine hand griff ab und an nach dem jutesack, so als ob der alte mann fühlen wollte ob der sack noch neben ihm auf der bank liegt, dann nickte er kurz und starrte weiter auf den boden.....

..... die stunden verstrichen, der alte mann blieb.....
..... die leute kamen und gingen, busse hielten und fuhren weiter, der alte mann sass nur auf der bank.....
..... ein punk setzte sich neben den ihn quatschte ihn um geld an, der alte mann zeigte keine reaktion.....
..... ein weiterer punk kam dazu, zu zweit quatschten sie auf den alten mann ein, wieder kam keine reaktion.....
..... den punks wurde es langweilig und sie verzogen sich, der alte mann blieb, so als ob er auf einen bus wartete, der doch nie fährt.....

..... das geschäftige treiben bei der bushaltestelle ging weiter, hausfrauen auf dem weg zum einkauf, grossmütter und tanten auf dem weg zum kaffee bei einer bekannten kamen und gingen mit den bussen, doch der alte mann blieb.....
..... die strassenwischer, in ihrer arbeit vertieft, nahmen den alten mann nicht war, und wenn doch, so störten sie ihn nicht, wischten um ihn herum.....
..... der alte mann zeigte keine regung, sah nicht auf und starrte weiterhin nur immer auf den boden zwischen seinen schuhen.....

..... die sonne gab ein kurzes gastspiel, riss den nebel auf, und der alte mann schaute erstaunt nach oben.....
..... er strich sich den bart zurecht, griff nach seinem jutesack, erhob sich, nur um sich dann zwei schritte weiter wieder auf die bank zu setzen, den sack neben sich zu legen und auf den boden zwischen seinen schuhen zu starren.....

..... ich setzte mich zu ihm.....
..... sprach ihn aber nicht an.....
..... ich blieb einfach nur neben ihm sitzen.....
..... nach einer halben stunde sah er mir fragend in das gesicht, ich nickte nur und er senkte seinen blick wieder.....
..... nach einer weiteren halben stunde brummelte er etwas unverständliches in seinen bart, sah aber nicht hoch und schwieg dann wieder.....
..... das leben zog die ganze zeit um uns herum.....

..... plötzlich schreckte er hoch, sah mich an und fragte mich welchen tag wir haben, aber ohne auf die antwort zu warten senkte er seinen blick wieder auf den boden zwischen seinen schuhen.....

..... nun sprach ich ihn an, fragte ihn ob er mit mir gerne einen kaffee trinken möchte, im lokal vorne am eck, er zeigte keine reaktion.....
..... nach einem kurzen augenblick sah er hoch, schaute in richtung des lokals und nickte dann mit kopf.....
..... wortlos erhoben wir uns, ich liess ihm den vortritt, mit gesenkten schultern, leicht gebeugt, ging er voran.....
..... wir betraten das lokal, es roch nach abgestandem bier und kaltem rauch.....
..... an den tischen sassen schon einige menschen, alle vereinzelt, fast jeder bei einem halb leeren glas bier.....
..... sicherlich nicht das nobelste haus am platz, aber für viele ein kleines stück heimat.....
..... noch immer schaute der alte mann auf den boden und ab und an griff er nach dem jutesack, den er auf den stuhl neben sich gelegt hatte.....

..... dann sprach der alte mann, er sprach von einer zeit, in der er noch was gegolten habe, einer zeit, in der er noch jemand war, einer zeit, die aber lange vorbei war, dann schwieg er wieder.....

..... und ich wusste seinen namen.....

..... der alte mann war nikolaus.....

et spiritus Dei ferebatur super aquas..... [2/XXII]

..... und gottes geist schwebte über den wassern.....




..... 2.mose, kapitel 22.....:


1..... si quis furatus fuerit bovem aut ovem et occiderit vel vendiderit quinque boves pro uno bove restituet et quattuor oves pro una ove.....
2..... si effringens fur domum sive suffodiens fuerit inventus et accepto vulnere mortuus fuerit percussor non erit reus sanguinis.....
3..... quod si orto sole hoc fecerit homicidium perpetravit et ipse morietur si non habuerit quod pro furto reddat venundabitur.....
4..... si inventum fuerit apud eum quod furatus est vivens sive bos sive asinus sive ovis duplum restituet.....
5..... si laeserit quispiam agrum vel vineam et dimiserit iumentum suum ut depascatur aliena quicquid optimum habuerit in agro suo vel in vinea pro damni aestimatione restituet.....
6..... si egressus ignis invenerit spinas et conprehenderit acervos frugum sive stantes segetes in agris reddet damnum qui ignem succenderit.....
7..... si quis commendaverit amico pecuniam aut vas in custodiam et ab eo qui susceperat furto ablata fuerint si invenitur fur duplum reddet.....
8..... si latet dominus domus adplicabitur ad deos et iurabit quod non extenderit manum in rem proximi sui.....
9..... ad perpetrandam fraudem tam in bove quam in asino et ove ac vestimento et quicquid damnum inferre potest ad deos utriusque causa perveniet et si illi iudicaverint duplum restituet proximo suo.....
10..... si quis commendaverit proximo suo asinum bovem ovem et omne iumentum ad custodiam et mortuum fuerit aut debilitatum vel captum ab hostibus nullusque hoc viderit.....
11..... iusiurandum erit in medio quod non extenderit manum ad rem proximi sui suscipietque dominus iuramentum et ille reddere non cogetur.....
12..... quod si furto ablatum fuerit restituet damnum domino.....
13..... si comestum a bestia deferet ad eum quod occisum est et non restituet.....
14..... qui a proximo suo quicquam horum mutuo postularit et debilitatum aut mortuum fuerit domino non praesente reddere conpelletur.....
15..... quod si inpraesentiarum fuit dominus non restituet maxime si conductum venerat pro mercede operis sui.....
16..... si seduxerit quis virginem necdum desponsatam et dormierit cum ea dotabit eam et habebit uxorem.....
17..... si pater virginis dare noluerit reddet pecuniam iuxta modum dotis quam virgines accipere consuerunt.....
18..... maleficos non patieris vivere.....
19..... qui coierit cum iumento morte moriatur.....
20..... qui immolat diis occidetur praeter Domino soli.....
21..... advenam non contristabis neque adfliges eum advenae enim et ipsi fuistis in terra Aegypti.....
22..... viduae et pupillo non nocebitis.....
23..... si laeseritis eos vociferabuntur ad me et ego audiam clamorem eorum.....
24..... et indignabitur furor meus percutiamque vos gladio et erunt uxores vestrae viduae et filii vestri pupilli.....
25..... si pecuniam mutuam dederis populo meo pauperi qui habitat tecum non urgues eum quasi exactor nec usuris opprimes.....
26..... si pignus a proximo tuo acceperis vestimentum ante solis occasum redde ei.....
27..... ipsum enim est solum quo operitur indumentum carnis eius nec habet aliud in quo dormiat si clamaverit ad me exaudiam eum quia misericors sum.....
28..... diis non detrahes et principi populi tui non maledices.....
29..... decimas tuas et primitias non tardabis offerre primogenitum filiorum tuorum dabis mihi.....
30..... de bubus quoque et ovibus similiter facies septem diebus sit cum matre sua die octavo reddes illum mihi.....
31..... viri sancti eritis mihi carnem quae a bestiis fuerit praegustata non comedetis sed proicietis canibus.....



Quelle: Bibleserver.com

Montag, 3. Dezember 2007

rätsel der woche..... [XXII]

..... mal automobilgeschichtliches.....:

wochenrätsel-XXII


..... und hier die fragen.....:
  1. ..... wie lautet der name (marke & typenbezeichung) dieses fahrzeugs.....?
  2. ..... von wann bis wann wurde dieses auto gebaut.....?
(..... für jede richtige antwort vergebe ich einen halben punkt.....!)



..... bonne chance.....!

Samstag, 1. Dezember 2007