Donnerstag, 9. April 2009

geiz is' ned geil.....!

..... oder doch.....?

..... für den versand innerhalb der schweiz eines zweimonatlich erscheinenden mitteilungsblattes zeichne ich verantwortlich.....
..... dazu krieg' ich aus germanien den ganzen stapel des baldigen altpapiers normalerweise auf einen schwung zugesandt.....
..... doch dieses mal eben ned.....!
..... nein, die knallfrösche haben das ganze aus scheiss-gummihals-geizistgeil-mentalität in vier kleinere packen gepackt, weil das anscheinend portokosten sparen soll.....
..... nur, seit zwei tagen sollte der ganze packen bei mir sein.....
..... zwei der vier packen kamen rechtzeitig an, einer heute, der vierte is' noch ausstehend.....
..... und auf dem von heute klebte ein zettel der post, dass noch nachporto fällig sei.....

..... *grummel*.....

..... mit dem jahreswechsel haben die auch das format geändert gehabt, von DIN-A5 auf DIN-A4, was de facto beim gewicht keine änderung ergab, aber leider für den weiterversand innerhalb der schweiz grössere versandporti.....
..... diese konnte ich auf die abonnenten umwälzen.....

..... doch die verspätung, die jetzt durch die neue masche des vierteiligen zusenden an mich entsteht, wie kann ich die wettmachen.....?
..... der einzelne abonnent hat für einen termingerechten versand gelöhnt.....

..... ma' ehrlich, so macht das ganze überhaupt keinen spass mehr.....!

..... *grummel*.....

 

Kommentare:

  1. Tja. Warum machst du es noch dann?

    Ich finde die Bitterkeit, mit der du eine solche Geschichte auf der JesusFreaks.ch Seite veröffentlichst nicht sehr passend. Die Jesus Freaks Seite ist nicht DEIN Blog, sondern die Jesus Freaks Seite. Also lass bitte Deutschland in Ruhe, es hat glaub ich nichts mit Geiz zu tun oder was auch immer du dir vorstellst.

    Dass es dich närvt kann ich voll verstehen, aber ich finde mega scheisse wie du über die Deutschen redest. Auf deinem privaten Blog isses mir egal, aber bitte NICHT auf der jf.ch Homepage.

    Segen dir und weniger Frustrationen.

    Mik

    AntwortenLöschen
  2. ..... man sieht, du bist ned recht informiert, Mik.....

    ..... anlässlich des letzten schweizer treffens vom 22.februar 2009 hab' ich meine sofortige demission als webmaster, als sekretär und sonstiges büro für die jesusfreaks schweiz bekannt gegeben.....
    ..... diese funktionen wären schon über zwei jahre vakant, wenn ich mich ned damals ned hätt' überreden lassen dies noch ad interim weiterzuführen.....
    ..... die webmasterei mach' ich noch solange, bis sich jemand anders gefunden hat, den weiterversand des KrankenBoten noch bis ende jahr, das sekretariat wird jetzt durch einen anderen freak betraut.....

    ..... im news-blog der jesusfreaks schweiz findet sich nur ein link hierher, und ich denke, das sollte genug sein dass man erkennen kann, dass der blog-post oben meine meinung darstellt.....

    ..... von wegen frustration und der daraus resultierenden verbitterung, die du bei zu finden glaubst, kann ich nur bestätigend nicken, denn is' es ned so, das seit jahren immer nur von jesusfreaks schweiz geredet wird, aber nie wirklich was gemacht.....?
    ..... ich mag' mich an eine leitungssitzung erinnern, die damals bei dir daheim abgehalten wurde, wo neue strukturen festgelegt, dann aber nie vollzogen worden sind, ich mag mich an andere abmachungen und vereinbarungen erinnern, die an gesamtschweizerischen treffen besprochen aber nie umgesetzt wurden, ich kann mich daran erinnern, dass man ma' 'n festival angeplant hatte, von freaks für freaks, in der schweiz, wer hat dann das ganze mit finanziellem verlust durchgezogen.....?

    ..... also, in dem sinne, und dies is' wieder eine meinungsäusserung von ganz persönlich, wo bleibt dein beitrag zu jesusfreaks schweiz.....?

    AntwortenLöschen
  3. Danke für deine Meinung.

    Die Abmachungen, die damals bei mir getroffen worden waren, wurden teilweise umgesetzt.

    Die Idee eines "schweizerischen Freakstock" wurde nie von der Westschweiz mitgetragen. Aber cool, dass ihr es probiert habt.

    Mein Beitrag zu Jesus Freaks Ostschweiz ist inexistent, da es nicht mein Bereich war. Ich habe vor 3 Jahren meinen "Posten" als Regioleiter für die Westschweiz abgelegt, aber du hast überhaupt keine Ahnung was in der französisch-sprechenden Westschweiz und in Frankreich passiert. Hier (Westschweiz) gibt es inzwischen 7 Gruppen, Frankreich geht los.
    Bei uns gibt es auch ein jährliches Festival von "Freaks" organisiert. Dieses Jahr haben wir sogar 3000 CHF Plus gemacht, 400 Leute waren da, es ist aber keine Konkurrenz zum Freakstock und nicht unbedingt eine Sache von Jesus Freaks Schweiz.

    Mein Beitrag war immer für Jesus Freaks International, leider nicht für jf.ch. Ich hab im Gesamten gedient, aber ich sehe hier überhaupt keinen Grund, die Sachen die ich gemacht habe und weitermachen werde aufzulisten. Der Herr weiss es schon ;-) .

    Ach, und warum probiere ich mich zu rechtfertigen?

    Kuss,

    Mik

    AntwortenLöschen
  4. Und sorry wenn ich dich verletzt habe oder so, es war überhaupt nicht absichtlich. Es ist wichtig, dass es Leute wie dich gibt, die sich um die Sachen kümmern, aber es gab schon IMMMER eine Bitterkeit und Kritik Deutschland gegenüber bei einigen Ostschweizern, und es tat mir immer weh, mir dies anhören zu müssen, weil die Leute überhaupt keine Ahnung hatten, von was bei "den Deustchen" passiert. Ich sehe keine Grenzen bei den Jesus Freaks, und wenn es Krieg unter Geschwistern gibt, wie es der Fall zu sein schien, dann kotzt es mich mega an.

    LG,
    Mik

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt muss ich nochmals was schreiben, sorry für den Spam Res! ;-)

    Weisst du, ich hab darüber nachgedacht, und ich hab rausgefunden warum ich so reagiert habe als ich deine Nachricht gelesen hab: und zwar ich WEISS, dass jeder sich bei den Freaks, ob Schweiz oder Deutschland, sehr viel Mühe gibt um Sachen zu bewegen, um unsere Umwelt zu verändern und beeinflussen.

    Ich glaube ehrlich dass die Deutschen sich echt Mühe geben, um die Bewegung weiterhin zu tragen. Dass mit dem Versand von den Krankenboten kann ich auch nachvollziehen: die Bewegung hat echt keine Kohle. Das hat nichts mit Geiz zu tun.

    Deswegen hab ich mich von deiner Äusserung persönlich angegriffen gefühlt, weil ich die Deutschen besser kenne als die Schweizer, und ich finde echt erstaunlich, wieviele Menschen sich dort bereit erklären, Zeit und Kraft in die Sachen zu investieren (genauso wie die Schweizer).

    Als schweizer Freaks haben wir uns alle auch Mühe gegeben, sehr viel Zeit und Kraft in Sachen investiert, die nicht immer funktioniert haben. Und niemand ist daran Schuld.

    Ich verstehe voll dass die Situation dich nervt, weil wenn man so viel Zeit in freiwilligem Dienst investiert (wie bei dir mit dem Sekretariat und der Webmasterei), dann erwartet man am mindestens dass alles gut läuft damit es so wenig Energie wie möglich kostet.

    Ich bin mir sicher, dass wenn du dem JFBüro in Deutschland die Situation erklärst, sie werden das mit dem Versand umdenken um dir das Leben einfacher zu machen. Die sind dort keine Arschlöcher sondern Geschwister, die genau so wie du und ich Sachen ehrenamtlich machen und viele Energie in die Bewegung investieren.

    Persönlich freut es mich sehr, dass du dich um die Sachen bis jetzt gekümmert hast.

    Weisst du, es liegt mir so sehr am Herzen dass die Deutschen, die Schweizer, die Holländer, die Däner und Franzosen Hand in Hand zusammenwirken, egal ob sie Jesus Freaks heissen oder einen anderen Namen tragen. Wichtig ist, dass wir die selbe Vision tragen, das gleiche Evangelium leben wollen. Leider ist niemand perfekt und wir machen alle Fehler.

    Ich habe auch viele Fehler gemacht, weil ich zu viel auf einmal machen wollte. Ich glaube, ich habe gelernt, mir auf wenigen Sachen zu konzentrieren, damit ich sie gut machen kann. Ich habe damals mein Bestes gegeben, um die Freaks in der Westschweiz aufzubauen. Die Gruppen und Projekte die teilweise durch unsere Mühe entstanden sind tragen nicht den Namen Jesus Freaks, doch es ist die gleiche Vision, die wir alle zusammen tragen.

    Ich will dir nochmal für deinen Dienst danken, für all die Sachen die du fürs Reich Gottes getan hast. Selbst wenn du keine Früchte siehst, der Herr sieht sie und wird dich nicht vergessen.

    Sei fett gesegnet.

    Mik

    AntwortenLöschen
  6. ..... ich hab' von dir auch keine rechtfertigung eingefordert, nur schien mir aufgrund deiner ersten antwort, dass du eine solche von mir wolltest.....

    ..... die freude is' ganz auf meiner seite, dass in der westschweiz der Herr so rockt.....

    ..... die sache mit den/dem regioleiter(n) is' in meinen augen ned gelöst, an einem schweizer treffen wurde ja christian gauer als regioleiter schweiz demontiert, aber kein "ersatz" oder nachfolger bestimmt, irgendswie hat niemand in der deutschsprachigen schweiz bock drauf was für jesusfreaks schweiz und/oder jesusfreaks international zu machen, und dieser umstand betrübt mich.....
    ..... ebenso betrübend is' der umstand, dass von meiner seite einiges versucht wurde um die schweizer freaks besser zu vernetzen, dass informationen fliessen konnten, aber ich selten bis kaum irgendswelche rückmeldungen erhalten hab', oft hab' ich mich einfach in die luft gehängt gefühlt, und dieser umstand hat mir doch recht die motivation geraubt überhaupt noch irgendwas zu unternehmen.....
    ..... denn auch wenn ich aufgrund meiner persönlichen situation einiges an zeit für jesusfreaks schweiz investieren kann, aber nie kein "return of invest" zurückkommt, so denke ich, dass dies wohl nur verständlich is'.....

    ..... diese "bitterkeit" oder kritik der deutschschweizer lässt sich vielleicht darauf zurückführen, wie man von jesusfreaks international behandelt wurde/wird, ich kann mich da an einiges erinnern, was nicht so recht funktioniert hat, als ich die webseite auf einen schweizer server migrieren wollte.....

    ..... ich persönlich verfolge den prozess, das konzil mit interesse, suche mir aktiv informationen aus web, blogs und dem KrankenBoten zusammen und versuch' mir ein bild daraus zu machen.....

    ..... die situation mit dem KrankenBoten is' bereits geklärt und der versand des sammelabos in die schweiz erfolgt nun wieder als ein packen, dies is' mir in einer e-mail so zugesagt worden.....

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.