Mittwoch, 4. Februar 2009

high five - und du kennst dein gegenüber.....



..... oder anders formuliert.....:
..... do YOU poken.....?

 

Logo POKEN..... vorbei die zeit, wo man umständlich visitenkarten austauschte, denn mit den kleinen, knuffigen POKENs geschieht das fast ganz automatisch.....

 

..... doch, was ist ein POKEN.....?

..... das POKEN ist ein kleines elektronisches gadget, das bei kontakt mit einem anderen POKEN die auf ihm gespeicherten daten auf das andere drahtlos überträgt.....
..... diesen vorgang nennen die POKENs-inhaber "high five", denn das aktive teil am POKEN ist wie eine kleine hand geformt.....
..... die so übertragenen daten kann man einfach auslesen, in dem man den POKEN an einen USB-anschluss steckt, dies öffnet ein browser-fenster und man findet sich auf der seite von doyoupoken.com, nach dem einloggen sind die kontakte sichtbar und können vom POKEN hochgeladen werden.....
..... doch genug vom technischen kram, schauen wir uns die im moment erhältlichen POKEN an.....:

alle POKEN

..... wie schon gesagt, knuffig, die kleinen, man könnte sie fast für kinder-spielzeug halten.....
..... ein vorteil hat die grösse, respektive eben nicht-grösse, es wird mit jedem POKEN eine kleine schlaufe mitgeliefert, mit welcher man es am schlüsselbund, am rucksack, an der laptop-tasche oder dort wo man gerade will anhängen kann.....
..... so hat man das POKEN immer mit dabei, im gegensatz zum stapel an visitenkarten, den man manchmal halt noch auf dem bürotisch liegen gelassen hat.....

..... und wer kennt nicht die vielen kleinen fresszettelchen, servietten und kassenzettel, auf welchem man sich eine adresse und/oder eine telephonnummer notiert hat, und nur den vornamen der entsprechenden person.....
..... daheim, wenn man diese zettelchen wieder in den taschen findet, kann man die angaben keiner person mehr zuordnen, oder der zettel ist unleserlich geworden.....

..... das POKEN schafft auch hier abhilfe, denn mit einem einfachen "high five" ist die telephonnummer der neuesten eroberung, dem netten girl von der disco, dem kumpel von der bar, gespeichert.....
..... ebenso kann man die leute auf facebook, netlog und anderen social communities wiederfinden, denn diese angaben kann man im POKEN auch hinterlegen und seinen neuen kontakten übertragen.....
..... ein weiterer vorteil ist, dass so hochgeladene kontakte automatisch aktualisiert werden, wenn der jeweilige kontakt geändert wird, sprich wenn sich meine telephonnummer ändert und ich dies in meinem profil bei doyoupoken.com anpasse, so haben alle, die mit mir die kontaktdaten über das POKEN ausgetauscht haben, auch gleich meine neue telephonnummer.....

..... wie es genau funktioniert zeigt das kleine filmchen, welches momentan leider nur in englischer sprache verfügbar is'.....:


..... in den niederlanden sind die POKEN schon recht verbreitet, mehrere hundert werden dort täglich verkauft, seit januar diesen jahres sind sie auch in der schweiz erhältlich, und zwar bei Manor, metro boutique, BIG und Dolmetsch.....
..... dort werden sie zum stückpreis von 24.90 sFr gehandelt, doch ich bin in der glücklichen lage drei dieser POKEN verschenken zu können.....
..... wenn du dir eines dieser drei sichern will, so nimm doch bitte mittels e-mail mit mir kontakt auf.....

 

Kommentare:

  1. Jap und wie viel konntest du schon poken?

    AntwortenLöschen
  2. ..... den einen oder anderen kontakt hab' ich schon mit weiteren POKEN-inhabern gehabt, sprich das eine oder andere "high five" schon vollzogen.....

    ..... sogar mit dem grössten teil jener, denen ich ein POKEN zukommen lassen konnte, doch sind meine vorräte an POKEN mittlerweile erschöpft, so dass ich leider keine mehr verschenken kann.....

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.