Donnerstag, 5. März 2009

ich kann meine ungeduld zügeln.....

..... doch auch mir platzt ab und an der kragen.....

..... und ich hoffe, du liest das, du kleines schnöselchen, der du mitarbeiter in ausbildung bist bei der cablecom.....

..... dass ich schlecht zu fuss bin und noch schlechter einfach irgendswo stehen bleiben kann, das sollte ja meinen geneigten stammleser/innen hinlängst bekannt sein.....
..... nun begab es sich gestern, dass meinereiner in der stadt einige besorgungen zu erledigen hatte und anschliessend auch einen streichelfolter-termin hatte.....
..... als erstes war aber noch 'n testessen in 'ner döner-bude angesagt, die besagte döner-bude is' sogar im tagblatt erwähnt worden, und ich kann sagen, dass durch den umstand, dass dort keine vorgebackene teigtaschen verwendet werden, die zeit zwischen bestellung und dönermampf doch ungewohnt lange is'.....
..... aber, und das is' das grosse plus, die yoghurt-knoblauch-sauce, die is' echt lecker, in meinen augen is' jene auch die korrekt-krass-echte sauce zum döner.....

..... doch zurück zu dir du cablecom-schnöselchen, der du in der interdiscount-filiale am marktplatz dein unwesen treibst.....
..... den interdiscount zähl' ich ja ned gerade zu den fachgeschäften, wo beratung noch gross geschrieben is', und doch erwarte ich gewisses wissen über die feilgebotene ware.....
..... doch damit konntest du ja ned glänzen.....
..... und der eigentliche verkäufer hat ein älteres ehepaar beraten, als ob er in einem fachgeschäft tätig sei.....
..... ich bin so vermessen gewesen dem cablecom-schnöselchen mitzuteilen was genau ich suche, was das gerät haben und können muss, und das bürschchen stellt sich fragendenblickes vor ein regal, betascht diverse schachteln und mosert dann 'rum, dass das ja ned sein gebiet sei.....
..... der eigentliche verkäufer hat inzwischen ein, zwei mal hergeschaut, aber immer noch auf das ältere ehepaar eingeredet als ob er provision auf das von ihm angepriesene gerät erhalten tät.....
..... auf meine frage, ob es vielleicht eine möglichkeit gäbe, wo ich mich setzen könnte, während der warterei auf den eigentlichen verkäufer, hat das cablecom-schnöselchen nur mit der schulter gezuckt und is' davongeschlurft.....
..... nach weiteren fünf minuten, die ich stehend verbringen musste, hatte ich die schnauze voll, respektive wurden meine schmerzen so stark, dass ich es nimmer aushalten wollte, und bin deshalb gegangen.....
..... ohne gewünschtes gerät, was heisst, dass ich mich auch in zukunft hüten werde jene interdiscount-filiale zu berücksichtigen, sollte ich ma' wieder was brauchen.....

..... das gerät hab' ich jetzt zwar auch (noch) ned, krieg' es aber in den nächsten tagen sogar frei haus geliefert, denn als ich nach der streichelfolter und 'nem kleinen umweg daheim angekommen bin, so hab' ich 'nen kumpel angerufen, ob der noch so was an lager hätte.....
..... übermorgen will er es bringen, frei haus und sogar für nur 'ne kleine trunksame labung meiner heimweh-medizin.....

 

Kommentare:

  1. Dieses Muster ist in jeder ID Filiale zu erkennen - sogar am Röstigraben

    AntwortenLöschen
  2. typisch, in jedem grösseren "fach"-geschäft wirst du stehengelassen...
    war soeben bei einem apple-verkäufer in basel: kaum war ich im laden, bin ich bedient und gut beraten worden. wenn sich die grossen daran ein beispiel nehmen würden.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.