Donnerstag, 24. Juli 2008

studenten, die künftige elite.....?

..... oder nur ein haufen unorganisierter, arrogante (fach-)-idioten.....?


..... wie man meiner sidebar entnehmen kann suche ich eine/n mitbewohner/in.....
..... vor zehn tagen hab' ich das inserat auf den bisherigen zwei portalen verlängert und auf drei weiteren neu eingestellt.....
..... eines der drei ist students.ch, der link in der sidebar führt zum inserat dort.....
..... nun, ebenjenes inserat hat mir in den letzten tagen mehr als dreissig anfragen beschert welche ich alle mit einer einladung zur besichtigung beantwortet hab'.....
..... mit der einladung erging die bitte mir umgehend terminvorschläge zu unterbreiten für die besichtigung.....
..... von den dreissig haben bisher vierundzwanzig geantwortet und terminvorschläge eingereicht, die meisten der vorschläge konnte ich bestätigen.....
..... einigen hab' ich gegenvorschlag gegeben, die dann zumeist bestätigt wurden.....
..... bei einem jedoch war die frage des möglichen termins inhalt mehrerer e-mails, die hin- und hergesandt wurden.....
..... schlussendlich konnte ein termin fixiert werden, einer, der mir doch ein wenig umstände gemacht hat.....

..... dieser termin wär' heute gewesen.....

..... da aber meine tagesplanung für heute doch recht befrachtet, fast schon überfrachtet war, so kann man sich wohl denken, was ich von einer person halte, die den termin bestätigt, aber dann doch ned erscheint.....
..... mit mühen hab' ich schon längerfristig für heute geplante termine umstellen müssen, um den vorgängig erwähnten besichtigungstermin gewähren zu können.....
..... man kann sich nun vorstellen, nach der hetzerei durch den tag und dann dies, in welchen bereichen meine laune sich nun befindet.....

..... und dies war kein einzelfall.....

..... schon in den letzten beiden tagen sind sechs (sic!!!) über students.ch vereinbarte besichtigungstermine von der jeweiligen gegenseite nicht eingehalten worden.....
..... und nur einer hat es für nötig befunden mich zu informieren.....

..... was soll ich von solchen leuten halten.....?

..... von vierundzwanzig bestätigten terminen wurden sechs ned eingehalten.....
..... sprich 25 prozent dieser "studenten", welche mehrheitlich ein wirtschaftsstudium absolvieren oder absolvieren möchten, halten ihre termine ned ein.....
..... dann verwundert es mich nimmer, warum es unserer wirtschaft ned sehr rosig geht.....

..... von den siebzehn, die zum termin erschienen sind, haben sich vier mehr als dummdreist aufgeführt.....
..... weitere 25 prozent ausfallquote, was gesamthaft eine ausfallquote von guten 40 prozent ergibt.....

..... erschreckende zahlen.....

..... 40 prozent dieser künftigen bachelors, masters, lizenziaten und doktoren sind dummdreiste charakterschweine.....

..... und dies soll dereinst unsere geistige elite werden.....?



..... diesen blog-post hab' ich, neben swiss-digg.ch, ebenso bei students.ch eingestellt.....





..... NACHTRAG.....:

..... HIER kann man die fortsetzung lesen.....


Kommentare:

  1. ja wie du siehst macht eine gute hochschulausbildung noch niemand charakterlich besser!
    erlebe solche sachen häufig durchs band der schichten!!

    ps: ich nehme mal an das für den Montag für mich ein platz zum übernachten da ist(sonst gibts halt dann eine lange nacht öffentlich für mich*gris*)

    AntwortenLöschen
  2. ..... doch, doch, eine übernachtungsmöglichkeit besteht für dich, brauchst ned das "gottes-camping" (..... himmelszelt..... *grin*) zu buchen.....
    ..... meine couch is' die "worst-case"-variante, hab' aber noch eine bessere, nur konnt' ich dort noch niemanden erreichen, da dort der "scheffe" im urlaub is', doch sonntag weiss ich mehr, dann hast du ein kleines, feines zimmer, mit eigener dusche und einem regulären bett mit frischer bettwäsche, und dies in einem sehr guten hause, und das beste daran is', dass es komplett kostenlos is'.....

    AntwortenLöschen
  3. @ Kopfchaos
    Erzähl' aber bloss nicht zu weit, dass Du auch kostenlose Unterkünfte organisieren kannst. Sonst meldet sich dann gar kein Student mehr bei Dir wegen Deines Zimmers ;-)

    Zur Geschichte: "Arrogant" dürfte wohl der richtige Ausdruck sein für ein solches Verhalten. Das Schlimme dabei ist: Die stehen erst am Anfang Ihrer "Karriere". Was sie in ihrem weiteren Leben aufgrund Ihres Charakters anstellen, können wir noch gar nicht absehen... (aber mir ahnt Böses).

    Da kann nur hoffen, dass man irgendwann auch das erntet, was man säät...

    AntwortenLöschen
  4. ..... tja, Titus, kostenlos is' nur für eine nacht, nachher kostet's das doppelte..... *grin*

    ..... und das mit dem ernten was man säät, das is' nu' ma' so.....
    ..... soweit haben uns die (alt-)-achtundsechziger antiautoritären gebracht, meiner meinung nach.....
    ..... autoritäten sollen und müssen kritisch hinterfragt werden, aber ned demontiert, wie dies in den letzten jahrzehnten leider aber der fall war.....
    ..... doch woran soll sich eine gesellschaft noch orientieren, wenn die wegweiser und vorbilder demontiert sind.....?
    ..... an sich selbst.....?
    ..... münchhausen lässt grüssen, der hat sich ja angeblich am eigenen zopf und schopf aus dem sumpf gezogen.....
    ..... und wir wissen doch alle, dass wer in den sumpf tritt sich immer einen stiefel voll mit rauszieht.....
    ..... doch leider, leider, der sumpf wird dadurch ned weniger, sondern nur breiter ausgetreten.....

    AntwortenLöschen
  5. Nur wer sät kann auch ernten!!
    oder etwas neuzeitlicher formuliert:
    gehe mit gutem beispiel voran!!
    oder mache du den ersten schritt und die anderen werden dir folgen!

    AntwortenLöschen
  6. @ Honigbaerli
    Man tut, was man kann. Heutzutage kennen viele aber gar nichts. Da wird man schon schief angeschaut, wenn man einer älteren Dame den Platz freigibt... :-(

    Oder viele bemerken einem gar nicht, da ja jeder vor sich selbst etwas "hinbrödelt" und womöglich noch die Ohren mit Musik zugestopft hat. Tja, es ist manchmal schon etwas entmutigend...

    AntwortenLöschen
  7. @titus:
    genau so ist es!
    ich gehöre aber nicht dazu zu den jenigen die mit tauben sinnen durch die welt gondeln...ich mache das immer mit offenen sinnen und konnte auch schon ein paar kontakte knüpfen oder wertvolle infos geben wenn jemand im zug oder auf dem bahnhof nicht mehr weiter kam!
    so bin ich halt!!
    und ich ändere auch nichts daran!!

    AntwortenLöschen
  8. Vielleicht hat es auch an der Annonce gemangelt. Hättest Du eine Wohnung versprochen, bei der:

    a) eine Top #5 Position in den Google SERPS plus 1 Mio gratis traffic

    b) 20 Kilo abnehmen in 2 Wochen ohne Sport und Diät

    dann wäre Deine Hütte rappelvoll gewesen 5 Minuten nachdem das Inserat getippt ward...

    AntwortenLöschen
  9. ..... an der annonce kann's ned gelegen haben, werter Rick, denn bis dato hab' ich annähernd fünfzig interessenten notieren dürfen.....
    ..... der inhalt der annonce kann's auch ned gewesen sein, da die wichtigsten umstände fast ausführlich erwähnt sind und kaum spielraum für spekulation oder interpretation liess, folge dem jetzt noch vorhandenen link in der sidebar um die annonce zu lesen.....
    ..... doch bald kann ich sagen, dass diese sache sich erledigt hat, denn von denen, die das zimmer besichtigt haben und auch noch einen guten eindruck hinterliessen, sowie meine sympathie erwecken konnten, von denen gab's insgesamt fünf, hab' ich, so denke ich, eine schwere wahl zu treffen, an wen ich das zimmer nun vergeben werde.....
    ..... diesen entscheid werd' ich heut' abend fällen.....

    ..... und unter uns pfarrerstöchtern, ich geb' keinen halben pfifferling auf die SERPS von google, denn den traffic in meiner kemenate, den regulier' ich schon noch selbst.....
    ..... und "diät" is' ein nomen nongrata in meiner kemenate und seit sir winston churchhill weiss doch die ganze welt, dass sport mord is'.....

    AntwortenLöschen
  10. ..... und die geschichte geht jetzt noch weiter.....!!!.....:

    ..... wie ich im blog-post schon geschrieben hab', einige haben das zimmer und die wohnung besichtigt, einzelne haben sogar darauf gedrängt gleich den vertrag machen zu können.....
    ..... für mich selbst hab' ich eine kleine liste angelegt, in welcher ich mir informationen gesammelt hab', als entscheidungshilfe an welchem bewerber ich das zimmer vergebe.....
    ..... und den entscheid hab' ich getroffen.....
    ..... und den entsprechenden bewerber auch gleich informiert, doch nu' meldet der sich seit einer woche nimmer, weder absage, weil er eine andere wohnmöglichkeit gefunden hat, noch zusage, dass er gerne hier mit mir wohngemeinschaft machen tät'.....

    ..... wenn der sich heut' ned meldet, so werd' ich den nächsten favoriten in meiner kleinen liste nochmals zu mir einladen und mach' mit dem den vertrag.....

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.