Sonntag, 9. Oktober 2005

ich brauch' eine breitere brust.....

gestern ging's ja zur freak-hochzeit hin, mit schmid-lee wurd' ich vom meister vollgas von "die jungs mit dem typ 4" dorthin gefahren, denn vorgestern hab' ich endgültig die nummern an meinem kleinen traktor abgeschraubt.....
dort traf sich die band bei der freak-kapelle im tösstal und gemeinsam sind wir dan hoch zur trutzbau-ruine des beringers dem zweiten, wo die ganze sache mit dem traugottesdienst stattfinden sollte.....
erst wurden wir aber ma' als lastesel "missbraucht", denn es waren noch ned alle tische und bänke vom ruinenhügelfuss nach oben getragen worden, leider hab' ich dabei meine alte verletzung, das linke knie, ein wenig überstrapaziert, was zur folge hatte dass ich wieder deftige schmerzen hatte, aber irgendswer hatte, so der zufall, in 'ner handtasche 'n ponstan, die hab' ich dann geschmissen, so dass ich dann während dem gottesdienst wieder stehen konnte, wegen der band.....
für die umstände, kein strom, also unplugged, nix, aber auch gar nix verstärkt und meine wenigkeit als leadsänger unter schmerzen, für diese umstände waren wir recht gut, wir hatten nämlich auch nur ma' dreimal jeweils 'ne kanppe stunde in den zwei wochen vor dem gig geprobt, nee, wir waren nich' nur gut, für die ganzen umstände waren wir echt fett.....
is' uns dann im anschluss von mehreren auch so gesagt worden, sogar meine wenigkeit durfte lob einstecken für mein gesangliches talent, nur, beim letzten song, den wollten wir erst, während den proben, aus dem programm kippen, aber ein kleines vögelchen hat uns gezwitschert, dass jener song einer der all-time-favorites des bräutigams is', also haben wir's doch gewagt, bei diesem letzten song hatt' ich ein wenig probleme gehabt mit der stimme.....
das brautpaar war übrigens so mittelalterlike angezogen, sah echt gut aus auf der ruine, auch die idee des bräutigams aus den zwei grossen nebeneinanderstehenden baumstümpfen zwei thronartige sitze zu hauen, die waren auch echt fett.....
ich versuch' ma' irgendswoher bilder zu erhalten, die ich dann auch noch nachreichen werde.....
zu speis' und trank wurd' nach der trauung gebeten und dies wurd' von einer anderen band musikalisch unterbildert, eine band, die mit zwei fiddeln, einer mandoline und einem mittelalterlichen dudelsack lieder spielte aus jener zeit und auch einige irische volksweisen, was mich wiederum veranlasst hat ein wenig heimweh zu kriegen und dieses heimweh musste dann auch bekämpft werden mit durst.....
naja, ich hatt' dann, wegen dem schmerzmittel, nach drei schwarzen weiss und 'nem kleinen horn mit met schon einen kleinen im tee sitzen..... *grin*
(fast) die ganze freak-prominenz hatte sich bei der trauung versammelt, ich sah andy wieder, der sich nach berlin verzogen hatte um dort den aufbau neuer freaks-gruppen an die hand zu nehmen, er hat mir versprochen am montagnachmittag, auf dem wege seiner rückreise nach berlin, auch noch schnell auf'n kaffee bei mir vorbeizuschauen.....
anschliessend wieder der geordnete rückzug der ad-hoc-freak-combo, wobei ich wieder mit meister vollgas fahren durfte, dem sein typ 4 is' also voll fett krass.....
er hat mich dann auch gleich zuhaus' vor der tür abgesetzt.....
erst musst ich dann ma' die stubentigerviecherln füttern, die erwarteten mich voller sehnsucht gleich hinter der haustür, die hatten einen appetit, als ob ich denen seit tagen nix zu futtern gegeben hätt', danach wollten die mich als schlafplatz missbrauchen.....
hab' mich dann befreien können und hab' mich in's bett gelegt, ungeschickterweise hab' ich zimmertür ned recht zu gemacht, am morgen beim erwachen glotzt mir eine der beiden nämlich direkt ins gesicht und die andere hatte sich über meine füsse gelegt und schlief noch.....
fütterung der raubtiere, anschliessend selbst unter der dusche durch und dann mit dem kombi von meinem mitbewohner zur salvation hin, wo ich heut' morgen ja der tontechniker war, hab' dort einige "alte" gesichter wieder ma' sehen dürfen, zum einen bernhard und seine frau, sie haben die heutige versammlung der salvation geleitet, sowie lydia, sie hat sich in letzter zeit, nach ihrer pensionierung echt rar gemacht, lydia war für mich 'ne zeitlang fast so was wie 'ne mama.....
auto wieder meinem mitbewohner abgeliefert und dann gleich wieder zu den stubentigerviecherln, die wollten ja wieder gefüttert werden.....
ebenfalls mit anschliessendem gruppenkuscheln, beide haben sich auf meiner brust breitmachen wollen, wie ich mich auf der couch bequem gemacht hatt'.....
es is' ein herrliches gefühl, wenn ein so kleines viecherl sich auf dir hinlegt und einschläft, im völligen vertrauen, dass ihm nix geschieht, dass es sich total fallen lässt und entspannt liegt, und dabei jenes geräusch produziert, das landläufig als schnurren bekannt is'.....
bin dabei auch ein wenig eingedöst, wir haben so über eine stunde miteinander ungestört auf der couch liegen können.....
herrlich, einfach nur herrlich.....

Kommentare:

  1. kann es seint, dass deine raubtiere den ganzen tag nur fressen und schlafen??? ;o) lg aus bern und gottes fetten segen!

    AntwortenLöschen
  2. yep..... dem scheint mir manchmal auch so.....

    *grin*

    nee, fressen und schlafen machen die beiden zwar auch oft, aner mehrheitlich wollen die beiden immer nur in der wohnung umher rasen und spielen.....
    und das lieblingsspiel von den beiden is' momentan gerade mama kopfchaos zu ärgern, in dem sie blumentöpfe versuchen zu kippen oder ganz einfach in noch nich' weggeräumte umzugskartons zu klettern oder plastik- und papiertüten zer- und in der wohnung verteilen.....

    aber sonst sind die beiben aber wirklich herzallerliebst.....
    bin zwar schon eher der hunde-mensch, aber die beiden haben sich halt in mein herz geschmust.....

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.